ub NOTARE

Uerlings & Bremkamp

A. Datenschutzerklärung Website

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne die Angabe von personenbezogenen Daten möglich.

Soweit personenbezogene Daten beim Besuch unserer Webseiten erhoben werden, verarbeiten wir diese ausschließlich nach Maßgabe der Datenschutz-Grundverordnung (VO (EU) 2016/679; DS-GVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes vom 30. Juli 2017 (BDSG-neu), sowie des Telemediengesetzes (TMG). Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten findet ausschließlich nach Maßgabe dieser Datenschutzerklärung statt.

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Nutzung der Webseite unter der Adresse www.ub-notare.de. Für verlinkte Inhalte anderer Anbieter ist die auf der verlinkten Webseite hinterlegte Datenschutzerklärung maßgeblich. Wir weisen darauf hin, dass im Rahmen der Datenübertragung mittels Internet Sicherheitslücken auftreten können, die sich auch nicht durch die technische Gestaltung dieser Webseite verhindern lassen. Ein lückenloser Schutz von personenbezogenen Daten ist bei der Nutzung des Internet nicht möglich.


Verantwortliche Stelle

Für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen der Nutzung dieser Webseite verantwortlich sind:

Michael Uerlings & Dr. Till Bremkamp
Thomas-Mann-Straße 55
53111 Bonn

Mail: post
Telefon: 0228 90 82 38 0
Fax: 0228 90 82 38 20


Datenschutzbeauftragter

Als Datenschutzbeauftragter ist bei uns bestellt:

Herr Dipl.-Inform. Olaf Tenti
GDI Gesellschaft für Datenschutz und Informationssicherheit mbH
Fleyer Straße 61, 58097 Hagen (NRW)
Telefon: +49 (0)2331/356832-0
E-Mail: datenschutz@gdi-mbh.eu
Internet: www.gdi-mbh.eu


Hosting

Unsere Webseite wird betrieben auf Servern der Notarnet GmbH, Burgmauer 53, 50667 Köln, E-Mail: info@notarnet.de, Registergericht Köln HRB 50052, Geschäftsführer: Dr. Christian Küstner (Hoster).

Beim Abruf unserer Webseiten werden automatisiert Daten erhoben und in Protokolldateien auf dem Server unseres Hosters gespeichert. Diese Daten können einen Personenbezug aufweisen. Unter den erhobenen Daten sind:

  • Name der abgerufenen Webseite,
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs,
  • Übertragene Datenmenge,
  • Meldung über erfolgreichen Abruf,
  • Art des Internetbrowsers,
  • Version des Internetbrowsers,
  • Das unter dem Browser liegende Betriebssystem mit Patch-Level,
  • Zuvor besuchte Seite,
  • Anfragender Provider,
  • IP-Adressen.

Der Hoster verwendet die erhobenen Daten zum Betrieb der Webseite sowie zur Sicherstellung der IT-Sicherheit. Bei konkreten Anhaltspunkten werden die Protokoll-Daten ggf. nachträglich analysiert.

Der Hoster verwendet die erhobenen Daten zum Betrieb der Webseite sowie zur Sicherstellung der IT-Sicherheit. Bei konkreten Anhaltspunkten werden die Protokolldateien ggf. nachträglich analysiert. Vom Hoster gespeicherte Daten werden nach einem vordefinierten Zeitraum automatisch gelöscht.

Eine eigene Datenspeicherung durch uns erfolgt darüber hinaus nicht.


Einbindung von Diensten

Im Rahmen der Nutzung unserer Webseite werden personenbezogene Daten an Dritte übermittelt, wie in diesem Abschnitt beschrieben:

a) Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
Grundlage der Datenerhebung gemäß Art.6 Absatz 1 Satz 1 DSGVO sind:

  • die von Ihnen ggf. erteilte Einwilligung (Buchstabe a);
  • die Verarbeitung der Informationen zur Erfüllung eines Vertrages oder der Vertragsanbahnung (Buchstabe b);
  • die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Buchstabe c).
  • Soweit die Datenerhebung auf berechtigtem Interesse unseres Unternehmens beruht (Buchstabe f), ist im Rahmen des einzelnen Verfahrens gesondert darauf verwiesen.

b) Anfahrtsbeschreibung
Für den Bereich „Anfahrt & Barrierefreiheit“ der Webseite nutzt diese zur Einbindung von Kartendaten Funktionen von Google Maps. Diese Inhalte werden von Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA (im Folgenden auch kurz: „Google“ genannt) bereitgestellt. Beim Aufruf der Kartendaten (Funktion „Get Directions“) lädt Ihr Browser den dazu notwendigen Code von Google. Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse die Website aufgerufen wurde. Zugleich kann Google Cookies auf Ihrem Endgerät ablegen, sofern Sie nicht die Verwendung von Cookies in Ihrem Browser untersagt haben, oder Cookies auslesen. Es können auch Standortdaten erhoben werden, wenn Sie dies in Ihrem Browser gestatten. Die Nutzung von Google Maps erfolgt allein zum Zweck einer ansprechenden, komfortablen Gestaltung der Website und erlaubt Ihnen die erleichterte Auffindbarkeit meiner Geschäftsstelle von dem von Ihnen auf der Website angegebenen (Ausgangs-)Ort. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO dar. Die Datenübertragung in die USA erfolgt gemäß dem Durchführungsbeschluss (EU) 2016/1250 der EU-Kommission (sogenannter EU-US-Datenschutzschild, s. unten Abschnitt 6). Ihre IP-Adresse wird von uns erhoben, um die Übermittlung an Google zu ermöglichen. Sie sind zur Bereitstellung dieser Daten nicht verpflichtet, eine Nutzung der betroffenen Teile unserer Website ohne Bereitstellung dieser Daten ist jedoch nicht möglich. Weitere Informationen enthält die Datenschutzerklärung von Google, diese finden Sie unter https://www.google.com/policies/privacy/.

c) Verwendung von Cookies
Zur Bereitstellung der Webseite ub-notare.de werden keine Cookies eingesetzt. Zum Einsatz von Cookies durch die auf dieser Website eingebundene Funktion Google Maps verweisen wir auf den vorherigen Abschnitt (s. oben b).

d) Datenübermittlung an Drittländer außerhalb der EU
Im Rahmen der Verarbeitung von Daten durch Google (s. oben b) werden Daten ggf. in Staaten außerhalb der Europäischen Union (im Folgenden auch kurz: „Drittländer“ genannt) übermittelt. Dies sind die Vereinigten Staaten von Amerika. Hierzu liegt ein Angemessenheitsbeschluss für die Datenübermittlung in dieses Drittland vor. Dieser ist bezeichnet als: „Durchführungsbeschluss (EU) 2016/1250 der Kommission vom 12. Juli 2016 gemäß der Richtlinie 95/46/EG des Europäischen Parlaments und des Rates über die Angemessenheit des vom EU-US-Datenschutzschild gebotenen Schutzes (EU-US-Datenschutz-Schild)“.


Betroffenenrechte

Ihnen stehen die in diesem Abschnitt genannten Rechte zu. Diese können Sie uns gegenüber geltend machen. Zur Geltendmachung nutzen Sie bitte die oben genannten Kontaktdaten.

a)  Auskunftsrecht
Ihnen steht ein Recht auf Auskunft darüber zu, ob wir personenbezogene Daten über Sie verarbeiten, zu welchen Zwecken wir die Daten verarbeite, welche Kategorien von personenbezogenen Daten wir über Sie verarbeiten, an wen den die Daten ggf. weitergeleitet wurden, wie lange die Daten ggf. gespeichert werden sollen und welche Rechte Ihnen zustehen.

b)  Recht zur Berichtigung von Daten
Sie haben das Recht, unzutreffende, Sie betreffende personenbezogene Daten, die bei uns gespeichert werden, berichtigen zu lassen. Ebenso haben Sie das Recht, einen bei uns gespeicherten unvollständigen Datensatz von uns ergänzen zu lassen.

c)  Löschung
Sie können von uns Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen, sofern

  • die Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden,
  • der Zweck, für den die Daten erhoben wurden, erreicht ist,
  • Sie Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen haben und keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besteht,
  • ich einer rechtlichen Pflicht zu Löschung der Daten unterliege,
  • Sie unter 16 Jahre alt sind oder
  • Sie der Verarbeitung widersprochen haben und auf unserer Seite keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung bestehen.

d)  Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie können von uns die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, sofern

  • Sie die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestreiten, für die Dauer unserer Prüfung;
  • Sie Löschung verlangt haben und wir eine Löschung nicht durchführen können oder dürfen;
  • Sie die Daten für die Geltendmachung von Ansprüchen benötigen, wir aber zur Löschung verpflichtet wären, weil der Zweck der Verarbeitung erreicht ist;
  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung erhoben haben und noch keine endgültige Entscheidung erfolgt ist.

Wir werden die Daten in diesen Fällen mit einem Sperrvermerk versehen und nicht weiterverarbeiten.

e)  Widerspruch gegen die Verarbeitung
Sofern sich die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten auf berechtigte Interessen unsererseits stützt, können Sie aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, der Verarbeitung widersprechen.

f)  Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, Daten, die Sie selbst im Rahmen eines Vertrags oder auf Grundlage einer Einwilligung zur Verfügung gestellt haben und die automatisiert verarbeitet werden, bei uns als gängiges maschinenlesbares Format (Datensatz) anzufordern.

g)  Widerruf einer erteilten Einwilligung
Sofern Sie uns gegenüber in die Verarbeitung von personenbezogenen Daten eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit widerrufen. Bitte richten Sie ihren Widerruf an die oben genannten Kontaktdaten.

h)  Beschwerderecht
Sie haben das Recht, sich mit einer datenschutzrechtlichen Beschwerde an die Aufsichtsbehörden zu wenden. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Kavalleriestraß 2-4, 40213 Düsseldorf, Telefon: 0211/38424-0, Fax: 0211/38424-10, E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de. Die Beschwerde kann unabhängig von der Zuständigkeit bei jeder Aufsichtsbehörde erhoben werden.


Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand 5. August 2018.

Durch die Weiterentwicklung der Website oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter www.ub-notare.de von Ihnen eingesehen und ausgedruckt werden.

B. Datenschutzhinweise für unsere Mandanten

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortliche sind wir, die Notare Michael Uerlings & Dr. Till Bremkamp, Thomas-Mann-Straße 55, 53111 Bonn. Die Kontaktdaten des von uns bestellten Datenschutzbeauftragten lauten:

Herr Dipl.-Inform. Olaf Tenti, GDI Gesellschaft für Datenschutz und Informationssicherheit mbH, Fleyer Straße 61, 58097 Hagen (NRW), Telefon: +49 (0)2331 356832-0, E-Mail: datenschutz@gdi-mbh.eu, Internet: www.gdi-mbh.eu.


Welche Quellen und Daten nutzen wir?

Wir verarbeiten Daten, die wir von Ihnen selbst oder von Ihnen beauftragten Dritte erhalten (z.B. von einem Rechtsanwalt, Steuerberater, Makler, Kreditinstitut).

Konkret verarbeiten wir folgende Daten: Daten zu Ihrer Person (z. B. Name, Anschrift und Kontaktdaten, Geburtsdatum und Geburtsort, Staatsangehörigkeit, Familienstand, ggf. Ihre Geburtenregisternummer), Daten im Zusammenhang mit Verträgen (z.B. bei Grundstücksverträgen Ihre steuerliche Identifikationsnummer; wenn erforderlich Angaben zu Ihrer familiären Situation und Ihren Vermögenswerten oder anderen sensiblen Daten wie Gesundheitsdaten), Korrespondenz (z. B. Schriftverkehr mit Ihnen), ggf. Daten zu Rechtsbeziehungen mit Dritten (z. B. Aktenzeichen oder Darlehens- oder Kontonummern bei Kreditinstituten).


Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

Im Nachfolgenden informieren wir Sie darüber, wofür und auf welcher Rechtsgrundlage wir Ihre Daten verarbeiten.

a) Im Rahmen der Wahrnehmung einer uns übertragenen Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt und in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt (Art. 6 Abs. 1 Buchst. e DS-GVO).

Wir verarbeiten Ihre Daten um die hoheitliche notarielle Tätigkeit entsprechend unseren Amtspflichten durchzuführen. Insbesondere zur Erstellung von Urkundsentwürfen, zur Durchführung von Beratungen und zur Beurkundung und dem Vollzug von Urkundsgeschäften.

b) Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DS-GVO)

Wir können Ihre Daten außerdem auf Basis einer Interessenabwägung zur Wahrung der berechtigten Interessen von uns oder von Dritten verwenden. Dies erfolgt zu folgenden Zwecken:

  • Unterstützung unserer Mitarbeiter bei der Mandantenbetreuung,
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten,
  • Verhinderung und Aufklärung von Straftaten,
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs.

Unser Interesse an der jeweiligen Verarbeitung ergibt sich aus den jeweiligen Zwecken und ist im Übrigen wirtschaftlicher Natur (effiziente Aufgabenerfüllung, Vermeidung von Rechtsrisiken). Soweit es der konkrete Zweck gestattet, verarbeiten wir Ihre Daten pseudonymisiert oder anonymisiert.

c) Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DS-GVO)

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten erteilt haben, ist die jeweilige Einwilligung Rechtsgrundlage für die dort genannte Verarbeitung. Dies betrifft insbesondere Ihre etwaige Einwilligung bei dem erstmaligen Abschluss eines Vertrages in die Weitergabe Ihrer Daten an unsere Mitarbeiter zur Mandantenberatung und -betreuung.

Sie können Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dies gilt auch für Einwilligungserklärungen, die Sie uns gegenüber vor der Geltung der DS-GVO, also vor dem 25. Mai 2018, erteilt haben. Der Widerruf wirkt nur für zukünftige Verarbeitungen.

d) Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 Buchst. c DS-GVO)

Als Amtsträger unterliegen wir verschiedenen besonderen rechtlichen Verpflichtungen, zu dessen Erfüllung die Verarbeitung Ihrer Daten erforderlich sind (z. B. die berufs- und verfahrensrechtlichen Bestimmungen der Bundesnotarordnung und des Beurkundungsgesetzes).


Wer bekommt meine Daten?

Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt nur, soweit eine Rechtsgrundlage dies gestattet. Innerhalb unseres Hauses erhalten diejenigen Stellen Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer gesetzlichen Pflichten oder zur Erfüllung ihrer jeweiligen Aufgaben benötigen. Darüber hinaus können folgende Stellen Ihre Daten erhalten:

  • von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DS-GVO) insbesondere im Bereich IT-Dienstleistungen, die Ihre Daten weisungsgebunden für uns verarbeiten,
  • öffentliche Stellen und Institutionen (z. B. Finanzbehörden) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung sowie
  • sonstige Stellen, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben.

Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer der verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus der Dienstordnung für Notarinnen und Notare (DONot) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation kann bis zu 100 Jahre betragen.


Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Wir übermitteln Ihre Daten in Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums – EWR (Drittländer) –nur, soweit dies zur Ausführung Ihrer Aufträge erforderlich oder gesetzlich vorgeschrieben ist oder Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben.


Welche weiteren Datenschutzrechte habe ich?

Sie haben unter den jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen das Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO, § 34 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) in seiner ab dem 25. Mai 2018 gültigen Fassung). Auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO), auf Löschung (Art. 17 DS-GVO, § 35 BDSG), auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) sowie auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO). Außerdem haben Sie ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO, § 19 BDSG).


Besteht für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Sie müssen nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung der von Ihnen begehrten notariellen Tätigkeit erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel die Durchführung des Amtsgeschäfts ablehnen müssen.


Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall?

Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine automatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DS-GVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.


Welche Widerspruchsrechte habe ich?

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DS-GVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen (Art. 21 DS-GVO). Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DS-GVO, das z. B. zur Mandantenberatung und -betreuung erfolgen kann.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die  Verarbeitung   dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.